Queer Theory – Queer Music. Making an Appearance.

by | Dec 10, 2021 | Exhibitions, Events & Publications | 0 comments

In: Interdisziplinäres Kolloquium zur Geschlechterforschung, 2010

Queer Theory – Queer Music. Making an Appearance. Ein musikalischer Auftritt gegen Normativität oder wie aus der Theorie Praxis wird.

Verena Spilker

“People talk and people try to teil us, People talk, but they don’t understand, That we can do whatever we wanna do!” (Hawnay Troof, People Talk)

Musik begleitet uns teils bewusst, teils unbewusst in unserem Alltag und kann unser Leben auf unterschiedlichste Art beeinflussen. Während einige Menschen Musik auf emotionale Weise rezipieren, wird Musik von anderen bewusst als Kommunikationsmittel eingesetzt und wahrgenommen. Queer Music, die ich im Folgenden betrachten möchte, hat den Anspruch, als kommunikatives Medium zu fungieren, das durch textliche Auseinandersetzung, Performanz und bewusste Stilbrüche aus der Normativitat in Gesellschaft und musikalischem Mainstream ausbricht.

Durch eine Einführung in das Feld der postmodernen Musik möchte ich im ersten Teil dieses Aufsatzes Möglichkeiten aufzeigen, wie politische Aussagen und Einstellungen musikalisch artikuliert werden können, darauf aufbauend, sollen die Vorläufer der heutigen queeren Musik betrachtet und so ein Feld eröffnet werden, das nicht einfach zu definieren ist.

Da queer als Bezeichnung für sich in Anspruch nimmt, nicht statisch zu sein, sondern ununterbrochenen Verwandlungsprozessen unterworfen ist, kann auch queere Musik weder einen konkreten Stil noch eine konkrete Gruppe an Akteur_innen beschreiben. Da die Aktcur_innen, die hier betrachtet werden, außerdem sehr reflektiert vorgehen, verweigern sie sich vielfach explizit einer Kategorisierung. Dennoch kommt es immer wieder zu Austausch, Kontakten und Kollaborationen, so dass ein gewisser Netzwerkcharakter nicht abgestritten werden kann. Dies wird aus dem dritten Teil deutlich hervorgehen.

Ich stelle Queer Music fiir diese Betrachtung in eine Tradition, die auf zwei musikalische Bewegungen aufbaut, die beide im Genre des Punk und Hardcore angesiedelt sind: Queercore, das in den 80er Jahren in Kanada entstand und sich thematisch hauptsachlich auf Homosexualität bezog, und Riot Grrrl, das sich in den 90er Jahren in den USA entwickelte und hauptsichlich feministische Ansprüche vertrat. Beide Bewegungen basierten auf der Idee einer DIY-Community (do it yourself), die sich als Teil des Punk in der Abgrenzung zur Musikindustrie eniwickelte und auf direkte Vernetzung und Austausch setzte, um durch Selbsivertrieb und Liebe zum Detail eine Alternative zum verkaufsorientierten …

Über Gender Kritik

Queer Theory – Queer Music. Making an Appearance ist erschienen in: Nagelschmidt, Ilse; Wojke, Kristin; Borrego, Britta (Hrsg.): Interdisziplinäres Kolloquium zur Geschlechterforschung. Die Beiträge. Interdisziplinäre Dispute um Methoden der Geschlechterforschung. “Leipziger Gender-Kritik”, Band 2. (2010)

In diesem zweiten Band der Leipziger Gender-Kritik-Reihe führt die Diskussion über die Konstruiertheit der Geschlechter interdisziplinäre Beiträge um theoretisch-methodische Fragen und pragmatische Zugänge der aktuellen Geschlechterforschung zusammen. Hier werden Referate aus Geistes-, Sozial- und Naturwissenschaft versammelt, die am Zentrum für Frauen- und Geschlechterforschung der Universität Leipzig (FraGes) anlässlich der jährlichen Kolloquien von 2007 bis 2009 gehalten wurden.

Ähnliche Artikel

Generous Life Membership

a magical year - courageously creating change

CLARITY

Find the clarity to develop your life’s vision and live your purpose and your calling

CONFIDENCE

Recognize your value and build the confidence to put your dreams into action

CONNECTION

Strengthen your connection to your inner knowing, to source, and to those around you so you can enjoy life fully and freely

Do you remember 2002?

Do you remember 2002?

My first ever DJ-Set took place in a friendly dark bar, called Nörgelbuff, in 2002 in Göttingen, Germany, not too far from where I live now. I had just started to work at the local Record Shop, DisRecords and a friend I made there invited me to DJ with her and I was...

Ausstellung: Batumi Photo Days

Ausstellung: Batumi Photo Days

Jahr: 2019Ort: Batumi, Georgien + Korea Im Frühjahr war ich Teilnehmerin beim ArtGora Forum in Riga und die Konferenz und inspirierenden Menschen und Projekte dort haben viele tolle Eindrücke hinterlassen. Eine_r der wunderbaren Teilnehmer_innen teilte eine Call für...

Join the Generous life movement

podcast

Listen to first Podcast Episode: Finding Freedom.

on facebook

Join the Facebook Group for inspiration & accountability.

free newsletter

Be the first to know about upcoming events & offers.

membership programme

Bring clarity, love, confidence and abundance into your life.

sustainable business directory

Shopping consciously is easy now.

OUR WORLD NEEDS CHANGE.
Our world needs you.
In your full power.

Start exploring new ways to be in this world.

How can you benefit from coaching? Life is precious, and it's a limited period of time we have on this earth, in this form. We can use this time to grow, experience, love, serve and learn.

Each of us gets to choose in every moment how their life is going to continue, but often we don't make the choices we want, but the ones we think are expected from us. And that leads to chaos, unhappiness and confusion because we're not aligned with our inner knowing.

Once we realize that we have the power to choose and change our circumstances, life enters into a more natural flow.

But to get there, we have some unlearning to do. We need to uncover the subconscious believes that keep us stuck, we need to leave our comfort zones and stretch ourselves, and we have to form new habits that serve us better. And that's what I'm here for, I will help you to become joyfully interdependent.

If you would like to work with me as a coach, I can guide you to find new options that are more aligned with your inner knowing, and to learn to trust your inner voice, to clear blockages that have been holding you back and to open up space for what really matters in your life. The best way to work with me this year is by joining the Generous Life Membership Programme as a VIP member with individual coaching.

On this journey you can find clarity, confidence, love, freedom, connection and so much more.

Getting Started is Easy

Ask yourself:

Am I ready to explore what else is possible for me? Am I curious to learn more about myself and my powers?

join us

To start raising your consciousness, guided by me and together with other like-minded explorers.

become

Who you were always meant to be. And start living a generous, free and abundant and joyful life.