Als ich begann, mich mehr mit der Frage auseinanderzusetzen, was meine Aufgaben im Leben sind, bin ich auf Caroline Myss und ihre Arbeit mit Archetypen gestoßen.

Sie geht davon aus, dass jeder Mensch, vor der Geburt, einen heiligen Vertrag abgeschlossen hat, über die Aufgaben, die die Seele in diesem Leben zu bewältigen hat. Und dieser Vertrag beinhaltet auch die Archetypen, die unser Leben begleiten und bestimmen.

Sie alle haben positive und negative Aspekte, die wir, wenn wir sie erkennen, uns zu nutze machen können.

Ich bin nicht in einem Umfeld groß geworden, in dem an viel geglaubt wurde. An Gott vielleicht, aber das auch eher als Routine und nicht zu aktiv. Auch in den Jahren danach, war der Tenor in meinem Umfeld eher, dass Religion Opium fürs Volk ist und Spiritualität Geschwätz derer, die den Bezug zur Realität verloren haben.

Trotzdem war ich immer fasziniert von den unterschiedlichen Sichtweisen, die es auf das Leben gibt und habe schon früh angefangen alles aufzusaugen, was ich über andere Kulturen und Herangehensweisen lernen konnte. Für die Arbeit mit Archetypen, müssen wir uns aber gar nicht weit bewegen, denn zuerst populär gemacht wurden sie von Carl Jung.

Auch in den heutigen Sachbuch-Abteilungen springen einem sofort Bücher über die Arbeit mit dem inneren Kind entgegen, einem der vielen Archetypen. Caroline Myss zählt neben dem Kind, auch das Opfer, den Saboteur und die Prostituierte zu den vier Archetypen, die jede_r von uns hat. Deswegen werde auch ich mit der Betrachtung dieser vier Archetypen beginnen.

Aber vorher möchte ich Dich noch auf ein Gedankenexperiment einladen. Stell Dir vor, dass auch Du vor Deiner Geburt einen Vertrag abgeschlossen hast. Mit wem, ist dabei erst mal egal.

In diesem Vertrag hast Du ausgemacht, was Du in diesem Leben lernen möchtest. Aufgrund dieses Vertrages bist Du mit anderen Menschen verbunden, die ebenfalls gewisse Dinge lernen wollen. Sie unterstützen Dich, in dem sie Dich zu einer Lernerfahrung herausfordern oder Dir beiseite stehen.

Wie fühlt es sich an, wenn Du Dir jedes Hindernis auf Deinem Weg als eine Aufgabe vorstellst, die Du Dir selbst vor der Geburt ausgewählt hast, weil Du weißt, dass das, was Du von ihr lernst, Dich weiter bringen wird? Vielleicht kannst Du heute durch den Tag gehen und die Welt mit aus dieser Perspektive betrachten und schauen, was sich dadurch für Dich verändert.

Mir macht diese Idee Spaß und sie erfüllt mich mit einer spielerischen Freude. Das mag das magische/unschuldige Kind in mir sein, aber ich glaube fest, dass auch Du einiges mit dieser Perspektive gewinnen kannst.

Wenn Du Dich mit mir zusammen mehr mit dieser Thematik auseinandersetzen möchtest, schick mir eine Nachricht und wir vereinbaren einen Termin für eine kostenlose Beratung.

Hier werde ich nach und nach mehr Archetypen vorstellen.

Die vier universellen Archetypen

Das Kind

Wir alle haben den Archetyp des Kindes in uns, in allen seinen unterschiedlichen Facetten, aber eine Variation ist die, die uns am meisten prägt. Welche ist es für Dich?

Das verwaiste Kind

Das verwaiste Kind fühlt sich als Außenseiter in der eigenen Familie oder fühlt sich von ihr im Stich gelassen, das kann eine lebenslange (unglückliche) Suche nach einer Ersatzfamilie zur Folge haben, aber auch frühe Unabhängigkeit und Selbstständigkeit bedeuten.

Das verwundete Kind

Das verwundete Kind trägt die Vernachlässigung oder Verletzungen der Kindheit mit in das Erwachsenenleben, was sich in dysfunktionalen Beziehungen widerspiegeln kann, aber auch einen Weg zur Kraft des Vergebens und dem Helfen anderer öffnen kann.

Das magische/unschuldige Kind

Das magische/unschuldige Kind erkennt Wunder und Schönheit in allem, was ihm begegnet. Es hat einen direkten Zugang zur Erkenntnis, kann aber auch, wenn es verletzt wurde, zu Hoffnungslosigkeit und Depression neigen.

Das Natur-Kind

Das Natur-Kind spürt und lebt eine tiefe Verbundenheit zu Tieren und der Natur, die sich oft in einem Einsatz für sie ausdrückt. Wenn es verletzt oder unterdrückt wurde, kann es sich aber auch durch das Verletzen von und die Zerstörung der Natur ausdrücken.

Das ewige Kind

Das ewige Kind kann sich ewiger Frische, Freude und Aufgewecktheit erfreuen und diese positive Energie mit anderen teilen. Die Schattenseite dieses Archetypen ist aber Abhängigkeit von anderen und die Verweigerung, Verantwortung zu übernehmen und sich haltlos fühlen.

Das Opfer

Auch der Archetyp des Opfers ist in uns allen vertreten und darum ist es gut ihn zu kennen.

Wenn wir lernen zu erkennen, wann wir in die Opferrolle fallen und uns bewusst machen, dass es eine Rolle ist, die wir einnehmen, die tatsächlich viele andere Möglichkeiten der Positionierung in dem Moment offen lässt, dann kann uns das sehr zugutekommen.

Nehmen wir die Opferrolle ein, weil wir den Zuspruch und die Aufmerksamkeit mögen, die wir bekommen? Wann und wie profitieren wir davon wenn, wenn wir andere in der Opferrolle sehen? Wie könnten wir uns stattdessen verhalten?

Der/die Saboteur_in

Ein anderer Begleiter, den wir alle kennen, ist der Saboteur.

Der Saboteur steht oft zwischen uns und den Entscheidungen, die Wachstum und Erfolg bedeuten würden. Er stammt aus unseren Ängsten und unserer Unsicherheit.

Ähnlich wie beim Opfer geht es hier in erster Linie darum, ihn zu erkennen, damit wir ihn als Warnung, aber nicht als unveränderbare Tatsache verstehen können.

Wenn wir ihn gewähren lassen, werden wir die gleichen Chancen wieder und wieder verpassen und andere verurteilen. Wie ginge es anders?

Der/Die Prostituierte

Die Prostituierte ist der letzte der vier Archetypen, über die wir alle verfügen.

Die Prostituierte entsteht aus den Ängsten, die unsere physische und finanzielle Sicherheit betreffen. Sie versucht uns zu verleiten unsere Seele zu verkaufen, damit unsere Grundbedürfnisse abgedeckt sind.

Sie tauscht einen Teil von sich (Talente, Ideen, jede Art des Selbstausdrucks) gegen Geld ein. Und kommt sowohl zum Vorschein, wenn wir uns verkaufen, als, auch wenn wir andere kaufen. Bei jeder Entscheidung sollten wir genau überprüfen, was sie sagt und wie viel Integrität wir besitzen.

Alle Archetypen spiegeln gewisse Bilder und Verhaltensmuster wider, die Menschen unabhängig von ihrem Geschlecht haben. Sie sind eine Persona in uns.

Ich habe bei der Erstellung der Illustrationen darum bewusst keine Menschen abgebildet, um den Identifikationsraum offener zu lassen.

Die Beschreibungen machen deutlich, welche Attribute die einzelnen Archetypen haben, die universell sind. So wie wir alle, unabhängig von unserem Geschlecht, sogenannte weibliche und männliche Attribute in uns haben, die von Individuum zu Individuum unterschiedlich stark ausgeprägt sind.

Persönlich finde ich viel Erleichterung in der Arbeit mit Archetypen, weil es interne Konflikte aus dem persönlichen löst und zu einer universellen Problematik macht.

Wenn ich mir in gewissen Momenten z.B. bewusst mache, dass ich gerade versucht bin, eine Entscheidung zu treffen, von der die Prostituierte sagt, sie sei richtig, weil ich alles tun muss, um meine Grundbedürfnisse zu sichern, kann ich dazwischen gehen und überprüfen, ob das tatsächlich die Realität ist oder nur ein gewohnter Automatismus.

Wenn Du den Artikel hilfreich gefunden hast und denkst, dass er auch andere interessieren könnte, teile ihn gerne!

Wenn Du mit mir zusammenarbeiten möchtest, um zu schauen wie die Arbeit mit Archetypen, Dein Leben erleichtern kann, dann schick mir eine Nachricht und wir machen einen Termin für ein kostenloses Erstgespräch aus!

Anmeldung zum Kurs: Ein Magisches Jahr jetzt für kurze Zeit möglich!
MEHR ERFAHREN

Das könnte Dich auch interessieren:

Soll der Rest Deines Lebens heute beginnen?

Dein bestes Leben zu leben ist gar nicht so schwer, wie es scheinen mag. Indem Du nur ein paar wichtige Dinge in Deinem Leben optimierst, können Veränderungen einsetzen und neue Möglichkeiten sich eröffnen.

Du entwickelst eine stärkere Verbindung zu Deinem inneren Kompass und ich zeige Dir, wie Du Raum für mehr Liebe und Freiheit in Deinem Leben öffnen kannst.

Frage jetzt einen kostenlosen Termin an, um Deine Reise zu beginnen.

Zusammen können wir das Unmögliche möglich machen.

Coaching-sessions

Die Sessions finden online via Zoom statt, egal wo Du bist. Du brauchst nur einen Computer oder ein Mobiltelefon mit Internetzugang.

sicher & vertraulich

Vor Beginn der Sitzungen unterschreibst du einen Coaching-Vertrag, damit Verantwortlichkeiten und Grenzen klar definiert sind.

Aufzeichnungen & Materialien

Sitzungen können zur späteren Konsultation aufgezeichnet werden. Bei Bedarf stelle ich PDFs und andere Ressourcen zur Verfügung, um Dich auf Deinem Weg zu unterstützen, Dein volles Potenzial zu entfalten.